Zitate zum Thema “Wahrnehmung”

Sein ist Wahrgenommenwerden

George Berkeley in Eine Abhandlung über die Prinzipien der menschlichen Erkenntnis

Mit seiner These „Sein ist Wahrgenommenwerden“ (lateinisch: „Esse est percipi“) legte der irische Bischof und Philosoph George Berkeley (1685 – 1753) den Schwerpunkt der menschlichen Erkenntnis auf die Wahrnehmung. Demnach können wir etwas über die Existenz eines Gegenstandes nur wissen, indem wir diesen Gegenstand wahrnehmen, etwa durch das Sehen, Hören oder Tasten. Daraus schloss Berkeley, dass die Existenz eines Gegenstandes unabhängig von seinem Wahrgenommenwerden nicht sicher sei. Es stellt sich allerdings die Frage, wie es sein kann, dass mehrere Personen am gleichen Ort und zur gleichen Zeit die gleichen Gegenstände sehen.

Eine Abhandlung über die Prinzipien der menschlichen Erkenntnis bei Amazon ansehen

Die Welt ist das, was Sie dafür halten. Also denken Sie anders, und Ihr Leben wird anders sein

Wer hat das gesagt? »