Zitate zum Thema “Seele”

Unsere Seele kommt alt zur Welt und wird dann immer jünger. Das ist die Komödie des Lebens

Oscar Wilde in Eine Frau ohne Bedeutung

Dieses Zitat ist in der Komödie Eine Frau ohne Bedeutung von Oscar Wilde zu finden. Diesen ungewöhnlichen Gedanken über die Seele und ihre zeitliche Entwicklung hat der irische Dramatiker Lord Illingworth zugewiesen. Illingworth ist ein typischer Dandy des ausgehenden 19. Jahrhunderts, der stets nur das Eigeninteresse im Blick hat. Er hat eine Frau sitzengelassen als sie schwanger wurde und versucht Jahre später, seinen unehelichen Sohn zu seinem Privatsekretär zu machen. Aber zurück zum Zitat: Glauben Sie, dass die Seele im Unterschied zum Körper im Laufe der Zeit jünger wird?

Eine Frau ohne Bedeutung bei Amazon ansehen

Zwei Seelen wohnen, ach, in meiner Brust

Johann Wolfgang von Goethe in Faust

Mit diesen Worten beklagt Goethes Faust in der gleichnamigen Tragödie seine innere Zerrissenheit zwischen Rationalität und Sinnlichkeit. Neben dem rationalen Streben nach etwas Erhabenem verspürt der Gelehrte Faust auch einen Drang zu körperlichen Freuden. Diese Dualität ist ihm eine Plage und so geht er einen Pakt mit dem Teufel ein, da dieser ihm verspricht, trotz dieser Zerrissenheit glücklich zu werden. Der Rest ist Literaturgeschichte.

Goethes Faust bei Amazon ansehen

Nichts kann die Seele heilen als die Sinne, gerade wie nichts die Sinne heilen kann als die Seele

Oscar Wilde in Das Bildnis des Dorian Gray

Mit diesen Worten begegnet der Lebemann Lord Henry Dorian Gray, als dieser im Garten an einem Fliederbusch schnuppert. Lord Henry widmet dem schönen Jüngling seine Weisheiten in Oscar Wildes Roman Das Bildnis des Dorian Gray. Die obigen Worte fallen im zweiten Kapitel der berühmten Geschichte um Dorian Gray, dessen Körper nicht altern kann, und dessen Ausschweifungen sich lediglich in seinem alternden Porträt widerspiegeln.

Das Bildnis des Dorian Gray bei Amazon ansehen