Zitate zum Thema “Schulden”

Nur Menschen, die ihre Rechnungen bezahlen, brauchen Geld, und ich bezahle meine nie

Oscar Wilde in Das Bildnis des Dorian Gray

So philosophiert über Geld Lord Henry im dritten Kapitel von Das Bildnis des Dorian Gray des irischen Schriftstellers Oscar Wilde. Der Roman thematisiert die Dekadenz des viktorianischen Zeitalters am Beispiel des jungen Schönlings Dorian Gray, der äußerlich scheinbar nicht altern kann, und seines väterlichen Freundes Lord Henry, der den Jüngling in seine hedonistische Denke einweiht. Dazu gehört eben auch eine nachlässige Haltung zum Thema Schulden. Diese Haltung scheint auch in der heutigen Gesellschaft weit verbreitet zu sein. Allein 2009 gab es laut Statistischem Bundesamt mehr als 130.000 Privatinsolvenzen in Deutschland, etwa doppelt so viele wie im Jahr 2005.

Das Bildnis des Dorian Gray bei Amazon ansehen