Zitate zum Thema “Denken”

Halte deine Augen auf die Sterne gerichtet, doch behalte deine Füsse auf dem Boden

Wer hat das gesagt? »

Was ist eine gute Idee? Eine Idee, die verwirklicht wird

Wer hat das gesagt? »

Philosophisch leben heißt: Selber-Denken und -Handeln kultivieren. Neugierig sein. Auf Un-Sinn verzichten

Wer hat das gesagt? »

An sich ist nichts entweder gut oder böse, sondern das Denken erst macht es dazu

William Shakespeare in Hamlet

Dieses etwas weniger bekannte Zitat stammt wie so einige geflügelte Worte aus Shakespeares Tragödie Hamlet, die 1602 in London uraufgeführt wurde. Als Hamlet, Prinz von Dänemark, von der Ermordung seines Vaters erfährt, schwört er Rache. Um seine Rache vorzubereiten, mimt er den Wahnsinnigen. Sein Wahnsinn wird von einigen Menschen am Hofe angezweifelt und im Gespräch auf die Probe gestellt. So entgegnet Hamlet einmal zwei Höflingen: „An sich ist nichts entweder gut oder böse, sondern das Denken erst macht es dazu.“ Ist diese Aussage aber wirklich so wahnsinnig?

Hamlet bei Amazon ansehen

Das Feststehende steht nur scheinbar fest

Wer hat das gesagt? »

Denken hilft zwar, nützt aber nichts

Wer hat das gesagt? »

Ich kann meine Art zu leben nicht durch Denken ändern. Es ist andersherum: Ich lebe, und dadurch ändert sich meine Art zu denken

David Schnarch in Die Psychologie sexueller Leidenschaft

In seinem Buch Die Psychologie sexueller Leidenschaft zeigt der amerikanische Psychologe und Sexualtherapeut wie sexuelle Intimität und Erotik gelingen können. Voraussetzung dafür ist die Bereitschaft, sich dem Partner so zu zeigen, wie man wirklich ist. Doch diese Bereitschaft zu erzielen, ist gar nicht so einfach. Denn wie bei allen Veränderungen geht es nicht nur darum, ab einem Zeitpunkt X anders zu denken. Vielmehr sei ein Umdenken erst die Folge einer geänderten Lebensführung.

Die Psychologie sexueller Leidenschaft bei Amazon ansehen