Das System definiert den Kauf eines Eigenheims als euer höchstes wirtschaftliches Ziel. Damit verhindert es, dass zu viele von euch zu hoch hinaus wollen

Gerald Hörhan in Investment Punk

In seinem Buch Investment Punk rechnet der erfolgreiche Investment-Banker Gerald Hörhan mit den Konsum- und Investitionsgewohnheiten der Mittelschicht ab. Dabei wirft er dem kapitalistischen System vor, die Bürger mit falschen Investitionszielen, etwa als Traum vom Eigenheim verpackt, zu blenden. Hörhan hält dagegen, dass es fast immer günstiger wäre, zur Miete zu wohnen und Immobilien nur als reines Investment zu erwerben.

Investment Punk bei Amazon ansehen

Zitat kommentieren

Pflichtangabe.

Pflichtangabe. Wird nicht veröffentlicht.