Außerdem sagen Sie, Sie würden eine Erektion brauchen, um Liebe zu machen, aber haben Sie je einen Penis gesehen, der Liebe empfinden kann?

David Schnarch in Die Psychologie sexueller Leidenschaft

Für den amerikanischen Psychologen David Schnarch scheitert ein erfülltes Sexleben häufig am fehlenden Selbstwertgefühl. Ein geringes Selbstbewusstsein resultiert wiederum daraus, dass wir ein zu eindimensionales Bild von uns haben. So schöpfen wir unseren Selbstwert beispielsweise nur aus unserer Leistung im Bett. Wenn wir dann Erektionsstörungen haben, ist unser Selbstwert futsch. Hinzu kommt, dass wir die gleiche Eindimensionalität auf andere Lebensbereiche beziehen und etwa glauben, wenn unser Sex gerade mal schlecht laufe, würde das gleiche für die Liebe gelten.

Werbung: Die Psychologie sexueller Leidenschaft bei Amazon ansehen

Zitat kommentieren

Pflichtangabe.

Pflichtangabe. Wird nicht veröffentlicht.