Einkaufen und Shoppen haben so wenig miteinander zu tun wie Dr. Westerwelle und die USA

Harald Schmidt in Focus (6. Dezember 2010)

Der Entertainer Harald Schmidt schreibt in seiner Focus-Kolumne vom 6. Dezember 2010 über den Unterschied zwischen Einkaufen und Shoppen. Dabei nimmt er nicht nur geschlechtsspezifische Wahrnehmnungsunterschiede aufs Korn, auch die unlängst auf Wikileaks veröffentlichten US-Botschafterdepechen, in denen deutsche Politiker „begutachtet“ werden, müssen seine Häme erdulden. Zurück zum Unterschied zwischen Shoppen und Einkaufen: Shoppen ist vor allem kein zielgerichtetes Kaufen. „Shoppen gehen bedeutet, sich wohlig im Ozean seiner Wünsche treiben zu lassen, die man noch nicht einmal kennt.“ Harald Schmidts neuesten Kolumnen sind in dem Buch Sex ist dem Jakobsweg sein Genitiv versammelt.

Werbung: Sex ist dem Jakobsweg sein Genitiv ist bei Amazon erhältlich

Zitat kommentieren

Pflichtangabe.

Pflichtangabe. Wird nicht veröffentlicht.