Bücher sind Waffen

Gisela Dachs in Die Zeit (18/2001)

Seitdem der Mensch begonnen hat, Bücher zu verfassen, werden Bücher zensiert, verboten, sogar verbrannt. Oder sie werden als Propagandamittel genutzt, um Feindbilder zu erschaffen. Man denke nur an Thilo Sarrazins Deutschland schafft sich ab. Bücher sind Waffen, sowohl in den Händen der Mächtigen, wie in den Händen der Schwachen. In ihrem Zeit-Artikel Bücher sind Waffen aus dem Jahr 2001 schilderte Gisela Dachs, wie Schulbücher in Israel und Palästina für einseitige Bildung sorgen. Mit Büchern wird überall gekämpft, auch heute.

Werbung: Bücher sind bei Amazon erhältlich

Zitat kommentieren

Pflichtangabe.

Pflichtangabe. Wird nicht veröffentlicht.