Wissen besteht nicht in einer verbal formulierbaren theoretischen Position, sondern in einer psychischen Veränderung, ähnlich jener, die bei der Heilung einer Psychose eintritt

Alan Watts in Das Tao der Philosophie

Der amerikanische Philosoph Alan Watts stellt in seinem Buch Das Tao der Philosophie westliches Denken fernöstlichen Philosophien gegenüber. Dabei führt er auch Unterschiede im Bezug auf Wissen auf. Das östliche Wissen ist weniger als reines Faktenwissen zu verstehen, sondern eher als Können und Einsicht zu sehen. Demgegenüber wird das westliche Wissen gern auf eine theoretische Position reduziert. Doch ohne einer emotionalen Akzeptanz dieser theoretischen Position ist dieses Wissen zu wenig.

Das Tao der Philosophie bei Amazon ansehen

Zitat kommentieren

Pflichtangabe.

Pflichtangabe. Wird nicht veröffentlicht.