Viele Menschen meinen, zu lieben sei ganz einfach, schwierig sei es dagegen, den richtigen Partner zu finden

Erich Fromm in Die Kunst des Liebens

Die Kunst des Liebens des deutsch-amerikanischen Psychoanalytikers Erich Fromm (1900 – 1980) gehört zu den Klassikern unter den Psychologie-Fachbüchern. Fromm setzt sich darin mit den Fehlinterpretationen der Liebe auseinander. Im ersten Kapitel Ist Liebe eine Kunst? stellt er fest, dass die meisten Menschen Liebe für etwas einfaches und selbstverständliches erachten. Sie denken also, Liebe sei ein Objekt und nicht eine Fähigkeit. Fromm zeigt in seinem Buch dagegen auf, dass es genau umgekehrt ist, und schildert auch, wie man die Fähigkeit zu lieben erlernen kann.

Werbung: Die Kunst des Liebens ist bei Amazon erhältlich

Zitat kommentieren

Pflichtangabe.

Pflichtangabe. Wird nicht veröffentlicht.