In dem Anspruch, anders zu sein als die anderen, sind sich alle gleich

Richard David Precht in Die Kunst, kein Egoist zu sein

Das Streben nach Individualität und Selbstverwirklichung prägt heute unsere Gesellschaft, stellt der Philosoph Richard David Precht in der Einleitung zu seinem Buch Die Kunst, kein Egoist zu sein fest. Das scheint auf den ersten Blick den Forderungen der öffentlichen Debatten nach weniger Egoismus und mehr Moral in der Gesellschaft zuwider zu laufen. Precht geht in seinem Buch daher der Frage nach, wie Menschen tatsächlich moralisch funktionieren. Das ist spannend und unterhaltsam zugleich.

Werbung: Die Kunst, kein Egoist zu sein ist bei Amazon erhältlich

Zitat kommentieren

Pflichtangabe.

Pflichtangabe. Wird nicht veröffentlicht.