Die Ware Weihnacht ist nicht die wahre Weihnacht

Kurt Marti in Zärtlichkeit und Schmerz

Mit den obigen Worten beschreibt der Schweizer Theologe und Schriftsteller Kurt Marti in seinen Notizen, wie er sein Werk Zärtlichkeit und Schmerz aus dem Jahr 1979 im Untertitel nennt, die Verkommung des Weihnachtsfestes zu reiner Konsumveranstaltung. Der Berner Autor, der jahrelang als Pfarrer in Schweizer Gemeinden tätig war, erweist sich in seinen Essays, Gedichten und Aphorismen als genauer Gesellschaftsbeobachter und -kritiker.

Werbung: Zärtlichkeit und Schmerz ist bei Amazon erhältlich

Zitat kommentieren

Pflichtangabe.

Pflichtangabe. Wird nicht veröffentlicht.