Wirtschaft Zitate:

Gute Unternehmen haben einen Standpunkt, nicht nur ein Produkt oder eine Dienstleistung

Jason Fried und David Heinemeier Hansson in Rework

In ihrem Buch Rework räumen die erfolgreichen Software-Unternehmer Jason Fried und David Heinemeier Hansson mit gängigen Konzepten der Unternehmensführung auf. Sie sind davon überzeugt, dass erfolgreiche Unternehmen sich vor allem durch Authentizität und Rückgrat auszeichnen. Denn mit einer festen Überzeugung gewinnt man nicht nur Kunden, sondern wahre Fans der eigenen Produkte. Und nur Fans werden das Produkt lieben und es daher weiter empfehlen.

Rework bei Amazon ansehen

Die ökonomischen Grundregeln haben drei Dinge gemeinsam: Sie sind leicht zu verstehen. Sie sind leicht einzuhalten. Sie werden ständig gebrochen

Gerald Hörhan in Investment Punk

Der erfolgreiche Investmentbanker und Harvard-Absolvent Gerald Hörhan rechnet in seinem Buch Investment Punk mit dem Konsum- und Investitionsverhalten der Mittelschicht ab. So finanzieren Angestellte aus der Mittelschicht ihren Konsum mit Schulden (Beispiel Autokauf) oder investieren ihr schwer verdientes Geld in die falsche Geldanlage (Beispiel eigene Immobilie). Insgesamt brechen sie also die zwei einfachen Grundregeln der Ökonomie: 1. Man muss auf Dauer mehr einnehmen, als man ausgibt. 2. Man muss Schulden bezahlen, und zwar nicht durch Aufnahme neuer Schulden.

Investment Punk bei Amazon ansehen

Erfolgreiche Unternehmen entstehen im Kopf

Günter Faltin in Kopf schlägt Kapital

In seinem Buch Kopf schlägt Kapital setzt sich Günter Faltin, Entrepreneurship-Professor an der Freien Universität Berlin dafür ein, bei einer Unternehmensgründung mehr Gewicht auf die Ausarbeitung der Geschäftsidee zu legen und weniger auf ihre betriebswirtschaftliche Umsetzung. Als Idee versteht Faltin dabei keinesfalls einfach nur einen guten Einfall, sondern „ein lange und sorgfältig durchgearbeitetes Konzept.“ Je durchdachter eine Idee ist, umso erfolgreicher wird das auf ihr basierende Unternehmen sein, so Faltin.

Kopf schlägt Kapital bei Amazon ansehen

Ich hätte mir ja auch Apple-Aktien gekauft, wenn ich nicht bereits mein ganzes Geld in Apple-Produkte gesteckt hätte

Wer hat das gesagt? »

Der einfachste und direkteste Weg, ein großartiges Produkt oder eine hervorragende Dienstleistung zu entwickeln, besteht darin, etwas zu machen, das Sie selbst wollen

Jason Fried und David Heinemeier Hansson in Rework

Die erfolgreichen Software-Unternehmer Jason Fried und David Heinemeier Hansson bieten in ihrem Buch Rework einen Einblick in ihre ungewöhnliche Unternehmensphilosophie. Im Mittelpunkt ihres unternehmerischen Tuns stehen Produkte, die sie zunächst für sich selbst entwickelten, aus der Idee heraus, ihren Arbeitsalltag zu erleichtern. Gerade dieses Motto, ein Produkt für sich selbst zu erschaffen, halten sie für den entscheidenden Einflussfaktor ihres Erfolges.

Rework bei Amazon ansehen

Langfristige Unternehmensplanungen sind reine Fantasterei, es sei denn, Sie sind Wahrsager von Beruf

Jason Fried und David Heinemeier Hansson in Rework

In ihrem Buch Rework entwerfen die erfolgreichen Software-Unternehmer Jason Fried und David Heinemeier Hansson eine neue Kultur der Unternehmensführung. Lange Meetings, große Werbebudgets oder ständiges Wachstum seien keinesfalls Garanten des Unternehmenserfolges. Gleiches gelte für das Planen. Denn Pläne sind in Wirklichkeit Vermutungen. Es gibt einfach zu viele Faktoren, die unkontrollierbar sind. Marktlage, Wettbewerber, Kunden, die Weltwirtschaft. Es komme also vielmehr darauf an, gekonnt improvisieren zu können.

Rework bei Amazon ansehen

Workaholics sind keine Helden

Jason Fried und David Heinemeier Hansson in Rework

In ihrem Buch Rework rechnen die erfolgreichen Software-Unternehmer Jason Fried und David Heinemeier Hansson mit einigen Unsitten der heutigen Arbeitswelt ab. Sie beklagen unter anderem, dass unsere Gesellschaft Workaholics feiert. Ein hohes Arbeitspensum wird als Statussymbol anerkannt, verdeckt aber, dass Workaholics Probleme etwa nicht effizient angehen oder die Arbeitsatmosphäre verschlechtern. Denn Menschen, die eigentlich nicht bereit sind Überstunden zu machen, fühlen sich unter Druck gesetzt, doch welche zu leisten.

Rework bei Amazon ansehen