Centurion Zitate:

Mein Name ist Quintus Dias und dies ist weder der Anfang von das Ende meiner Geschichte

Quintus Dias in Centurion

Mit diesen Worten beginnt und endet der Film Centurion, der die Legende um die römische Neunte Legion aufgreift. Centurio Quintus Dias (Michael Fassbender) erzählt von seiner Flucht aus den Fängen der Pikten, einem schottischen Stamm, der im Jahre 117 v. Chr. erfolgreich einen Guerilla-Krieg gegen die römischen Eroberer Britanniens führt. Die Neunte Legion wird von einer piktischen Fährtenleserin in einen Hinterhalt gelockt und bis auf sieben Legionäre dezimiert. Der General der Legion Titus Flavius Virilus wird außerdem gefangen genommen. Nach einem misslungenen Versuch, den General zu befreien, müssen die sieben Legionäre unter der Führung des Centurio Quintus Dias vor den Pikten fliehen. Eine grausame Hetzjagd beginnt…

Centurion bei Amazon ansehen

Ein Mann, der nicht sein Wort hält, ist nicht mehr als ein wildes Tier

Quintus Dias in Centurion

Centurio Quintus Dias (Michael Fassbender) nimmt seine Pflichten in Neil Marshalls Film Centurion sehr ernst. Nach dem die Neunte Legion unter dem Komando von General Titus Flavius Virilus (Dominic West) von piktischen Stammeskriegern in einen Hinterhalt gelockt und vernichtend geschlagen wurden, schwört Quintus Dias, die überlebenden römischen Legionäre nach Hause zu bringen. Sein Wort zu halten wird jedoch zu einer hoffnungslosen Herausforderung, da die Pikten Überlebende nicht hinnehmen wollen. Centurion ist ein Abgesang auf die Legende um die römische Neunte Legion und auf die Loyalität.

Centurion bei Amazon ansehen

Jetzt sind wir die Beute

Quintus Dias in Centurion

In Neil Marshalls Film Centurion werden die Jäger zu Gejagten: Im Jahre 117 v. Chr. befinden sich Römer auf einem Feldzug durch Britannien. Die Neunte Legion soll einen piktischen Stammesfürsten, der unerwartet starken Widerstand leistet, zur Strecke bringen. Durch die Fährtenleserin Etain (Olga Kurylenko) in die Falle gelockt, wird die Legion bis auf sieben Legionäre vernichtet. Nun sind es die Römer, die angeführt von Centurio Quintus Dias (Michael Fassbender) die Flucht antreten müssen. Eine Hetzjagd voller Gewalt beginnt.

Centurion bei Amazon ansehen

Hoffnungslos ist der Stoff für Legenden

Quintus Dias in Centurion

Nachdem die berühmte römische Neunte Legion auf ihrem Eroberungsfeldzug durch Britannien von einem Piktenstamm in einen Hinterhalt gelockt und fast vollständig abgeschlachtet wird, fliehen sieben Überlebende unter Führung des Centurio Quintus Dias (Michael Fassbender) durch die schottischen Highlands. Nach und nach müssen weitere Legionäre ihr Leben in den Wäldern lassen, da die Verfolger unter der Führung der Fährtenleserin Etain (Olga Kurylenko) nicht abzuschütteln sind. Als die Truppe von ursprünglich 3000 Legionären auf drei Mann geschrumpft ist, scheint die Lage hoffnungslos. Doch „Hoffnungslos ist der Stoff für Legenden“, weiß Centurio Quintus Dias die Überlebenden zu motivieren. Neil Marshalls Film Centurion zeigt bei seiner Lesart der Legende um die Neunte Legion unbeschönigt die Gewalt der Epoche und doch auch die Poesie des Soldatenlebens.

Centurion bei Amazon ansehen

Wir leben vereint oder sterben entzweit

Quintus Dias in Centurion

Mit dieser Variante der Maxime „Einer für alle, alle für Einen“, erklärt Centurio Quintus Dias seinen Legionären die Bedeutung des Zusammenhalts im Kampf ums Überleben. Centurio Quintus Dias (Michael Fassbender) führt im Film Centurion von Neil Marshall eine Truppe Überlebender der Neunten Legion auf der Flucht vor Pikten an. Im Jahre 117 v. Chr. wurde die legendäre Legion in einen Hinterhalt des schottischen Stammes gelockt und fast vollständig vernichtet. Sieben Legionäre versuchen seitdem, in den Süden zu fliehen, wo sich weitere römische Legionen befinden. Die Flucht hat allerdings schlechte Aussichten, zumal auch in der Truppe selbst der Zusammenhalt bröckelt.

Centurion bei Amazon ansehen